Die Zünfte in Tata

In der blühenden Landstadt waren mehrere Zunftkörperschaften tätig, die bedeutendste darunter war die der Wollenreiniger, die auch Tücher anfertigten, aber berühmt waren die Tataer Töpfer und Wassermüller.

 

In der Ausstellung kann man die Erinnerungen des Körperschaftslebens der Zünfte sehen: Zunfttruhen, Zunftkannen usw. In einem einheitlichen Interieur werden die Erinnerungen der Zunft der Tataer Stiefelmacher vorgestellt, eine festliche Zusammenkunft mit all ihren Zubehören: mit der geöffneten Truhe der Zunft, mit dem Stempel und Kanne und Gläsern, aber auf dem Tisch ist das Meisterstück eines Gesellen, ein Stiefelchen zu sehen. Neben dem Interieur zeigen wir die neu restaurierten kirchlichen Fahnen der Stiefelmacher und Kürschner.